Dem Leben mehr Leben geben

Seelenzentriertes Coaching

Mehr erfahren

Kennen Sie diese Fragen:

Was macht mich einzigartig?

Fragen, die oft über die alltäglichen Anforderungen hinauszielen und den Kern Ihres Wesens ansprechen.
Seelenzentriertes Coaching ist ein wirksames Instrument, um diesen Anregungen nachzugehen und ihnen Raum zu geben. Es bewirkt Veränderung und hilft Ihnen, wesentlich zu werden.

Frage dich nicht, was die Welt braucht. Frage dich, was dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind.

Howard Thurman
(amerikanischer Philosoph, 1899–1981)

Seelenzentriertes Coaching

Seelenzentriertes Coaching

Seelenzentriertes Coaching will Ihnen helfen, Ihre Lebensaufgabe bewusst und kraftvoll umzusetzen.
Über das Fühlen und Spüren verbindet es Sie mit Ihrem Ur-Eigenen und immens Wertvollen: Ihrer Seele. So bekommen Ihre wirklichen Wünsche, Freuden und Qualitäten Raum. Diese wieder lebendig werden zu lassen und freudig in den Alltag umzusetzen ist das Ziel des Seelenzentrierten Coachings.
Es verbindet uralte Weisheiten indigener Kulturen mit modernen Coachingtechniken.

Coach

Als Seelenzentrierter Coach gehe ich davon aus, dass die Antworten auf Ihre tiefsten Anliegen in Ihnen selbst angelegt sind. Durch gezielte Fragen unterstütze ich Sie darin, Sich mit Ihnen zu verbinden und Ihren Herzenstraum, Ihre Lebensaufgabe schrittweise zu verwirklichen. Dabei arbeiten wir auch mit jenen inneren Stimmen und Mustern, die Sie unnötig einschränken statt Sie zu beflügeln.

Coach
Klient

Klient

Das Angebot des Seelenzentrierten Coachings richtet sich an alle Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft, Religion und Geschlecht. Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie mehr aus Ihrem Leben machen wollen. Sie bringen in die Sitzungen Ihre Themen ein mit dem Ziel, sich in kindlicher Neugier zu entdecken. So finden Sie heraus, was in entspannten und in herausfordernden Momenten in und mit Ihnen geschieht und lernen, diese Energien zu Ihrem Wohl einzusetzen.

Stimmen zum Coaching

Das Seelenzentrierte Coaching ist für mich eine wertvolle Begleitung. Ich werde durch den Coach nicht bewertet, meine Gedanken und Gefühle werden nicht be- oder verurteilt. Dadurch kann ich meine Gefühle intensiver wahrnehmen, mich mit ihnen auseinandersetzen, sie körperlich werden lassen und annehmen. Diese Begleitung regt zur Selbstreflexion an und hilft mir, authentischer zu werden. Ich werde ermutigt, neue Wege zu erspüren und im Alltag zu erproben. Die Telefonsessions empfinde ich als angenehm und hilfreich. Ich kann sie jedem empfehlen, der auf einen geschützten, angenehmen Rahmen Wert legt.
Renate, Beamtin

Für mich ist Seelenzentriertes Coaching ein sehr persönlicher, innerer Wegbegleiter, der mich immer wieder daran erinnert, dass ich meinen eigenen Stärken vertrauen kann, und der mir oft überraschend zeigt, dass meine eigenen Stärken weitaus vielfältiger sind als mir bewusst ist.
Ulrich, Ingenieur

Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.

Galileo Galilei
(italienischer Universalgelehrter, 1564–1642)

Seelenzentrierte Traumarbeit

Im Traum will die Seele nicht nur mit uns sprechen, sie will auch an uns arbeiten. 

Bill Plotkin, amerikanischer Tiefenpsychologe

Der Traum ist einer der wichtigsten Wege der Kommunikation zwischen Seele und Ego.

Wir wollen ihn nicht interpretieren, weil wir ihn dadurch wirkungslos machen würden. Stattdessen tauchen wir in die Symbole und Ereignisse des Traumes ein und überlassen uns ganz seinen Bildern und Gefühlen.

Seelenzentrierte Traumarbeit
Spirituelle Männerarbeit

Spirituelle Männerarbeit

Außerhalb unserer modernen westlichen Gesellschaften wurden und werden junge Männer in die wesentlichen Mysterien und Geheimnisse des Lebens eingeweiht. Die Erfahrung dieser Initiation macht den Jungen zum Mann. Wir aber haben keine echten Initiationsriten mehr. Stattdessen schaffen wir Pseudobilder vom echten Mann, die innere Leere nicht füllen können. Aufgrund dieser Erkenntnis lag es dem amerikanischen Franziskanerpater R.Rohr am Herzen, ein für unsere heutige westliche Kultur passendes Initiationsritual zu entwickeln. Seit einigen Jahren wird dies jährlich und im Wechsel in Österreich und Deutschland angeboten (mannsein.at und maennerpfade.de)

Zu meiner Person

Als Bassposaunist 1989 zur Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz gekommen, bereicherten bald Ehe und die Geburt der beiden Töchter mein Leben. Die Scheidung wenige Jahre darauf stellte aber meinen Lebensentwurf in Frage.
Auf der Suche nach neuem Halt bin ich auf die Männer-Spiritualität nach Richard Rohr gestoßen. Hier habe ich wertvolle Antworten und neue Impulse gefunden. Die Initiation (siehe „Männerarbeit“) im Jahr 2007 war ein tiefgreifendes Erlebnis. In der Männergruppe, die ich daraufhin mitbegründen durfte, finden die Teilnehmer spirituelle Nahrung. So habe ich das Seelenzentrierte Coaching kennengelernt und es als tiefgreifende Hilfestellung zu neuer Lebensqualität erfahren. Die Ausbildung als Coach seelenzentriert.ch hat mich bereichert und mir eine neue, überaus wertvolle Perspektive eröffnet. Seit 2010 bin ich glücklich wieder verheiratet.

Zu meiner Person

Deine Vision wird erst dann klar werden, wenn Du in dein eigenes Herz schauen kannst. Wer nach aussen schaut, träumt; wer nach innen schaut, erwacht.

Carl Gustav Jung
(schweizer Psychiater, 1875–1961)

Praktisches

Um das Seelenzentrierte Coaching als Methode und mich als Coach kennenzulernen, biete ich Ihnen eine kostenlose Probesession (30 min) an. So können Sie unverbindlich eine erste Coachingsitzung erleben und wir dann gemeinsam entscheiden, ob wir miteinander coachen wollen.
Die reguläre Session dauert 45 Minuten und kostet 60 Euro. Sinnvoll ist es, sich zwei Mal pro Monat coachen zu lassen, am besten über einen längeren Zeitraum, jedoch mindestens über drei Monate.
Das Coaching per Telefon ist eine wirkungsvolle Form für Klientinnen/Klienten, welche die Vertrautheit der eigenen Räumlichkeiten während des Coachings schätzen und die Intimität des “für sich Seins” brauchen, um sich ganz auf den inneren Prozess einzulassen.

Praktisches